In Usbekistan sind Zeugen der Vergangenheit noch heute lebendig. Sehr gut erhaltene Bauwerke erzählen aus einer Zeit, als diese Gegend nicht nur bedeutendes Handelszentrum, sondern auch Mittelpunkt von Lehre und Kultur war: Samarkand, Buchara, Chiwa, Shakhrisabz und Taschkent gelten als Inbegriff von orientalischer Schönheit und Mystik.

Usbekistan, in Zentralasien und im Zentrum der alten Seidenstraße gelegen, zieht immer mehr ausländische Touristen an. Usbekistan gehört zu den an Naturschätzen reichsten Ländern der Erde.

Schon die Namen der weltberühmten alten Städte klingen wie Märchenorte aus 1001 Nacht: Taschkent, Chiwa, Buchara, Samarkand. Sie versinken während der Reise geradezu in der interessanten Geschichte der Großen
Seidenstraße, erfahren  die Gastfreundlichkeit der Einwohner und lernen ihre Traditionen kennen.

Für EU-Bürger ist ein Visum für die Einreise nach Usbekistan nicht mehr notwendig (Aufenthalt < 31 Tage).

Usbekistan
« 1 von 49 »