Kasachstan – Boomstaat in der asiatischen Wüste

flagge kasachstanalmyty kasachstanKasachstan Almatykasachstan-astanakasachstan-astana2
Eines der zehn größten Länder der Erde, eine Energiegroßmacht, das einflussreichste Land in Zentralasien, Kasachstan ist vieles, sogar der offizielle Kulturpartner der Bundesrepublik Deutschland 2009 und trotzdem würden es die meisten noch nicht einmal auf der Landkarte finden. Angetrieben von den riesigen Gas- und Ölfeldern im Süden des Landes ist in den letzten Jahren eine Energiegroßmacht entstanden.
Der Staatspräsident hat eine neue Hauptstadt (Astana) in die Wüste stampfen lassen, in der Bugatti und Bentleys spazieren fahren. Am kaspischen Meer hat man sich wieder auf Kaviar-Produktion verlegt, aber auch andere Projekte profitieren vom plötzlichen Geldstrom: am vormals ausgetrockneten Aralsee fließt wieder Wasser. Trotzdem leben die meisten Kasachen immer noch wie seit Jahrhunderten, in uralten Metropolen oder in Zeltstädten in der Steppe.

kasachstan-astana kasachstan astana

Der Scharyn-Nationalpark ist ein Nationalpark im Südosten östlich der Stadt Almaty. Er ist nach dem Scharyn-Fluss benannt, der im Nationalparkgebiet einen tiefen Canyon in das umgebende Gestein gewaschen hat. Dieser wird häufig mit dem Grand Canyon in den USA verglichen. Der Scharyn-Canyon ist etwas kleiner als dieser aber ähnlich bizarr ausgeformt.

kasachstan-canyon kasachstan-canyon

 

Ab dem 01.01.2017 benötigen deutsche Staatsbürger (und auch Staatsbürger von vielen anderen Staaten) keine Visa, wenn der Aufenthalt in Kasachstan bis zu 30 Tage dauert.
Weitere Details dazu finden Sie hier: http://www.botschaft-kasachstan.de

Die touristischen Highlights Kasachstans:

 

Visum Kasachstan