Ihre Reisen nach China perfekt vorbereiten

Reisen und Visum für China

chinareisen

Wichtiger Hinweis zu allen Visa:

Bitte beachten, dass mit der Beantragung eines neuen Visums alle vorherigen Visa für dieses Land erlöschen bzw. ungültig gestempelt werden. Diese können dann nicht mehr benutzt werden, auch wenn sie noch länger gültig waren.

Achtung Einschränkung:

Für folgende Personen können wir einen Visaantrag in München stellen: deutsche Staatsbürger, EU-Bürger und ausländische Staatsbürger mit einer gültigen Meldebestätigung für das Bundesland Bayern. Geschäftsvisa werden aktuell auch noch angenommen, wenn sich der Firmensitz des Arbeitgebers in Bayern befindet. Dies können wir allerdings nicht garantieren.

Für Reisende mit türkischen Pass können wir leider keine Visa beantragen. Diese Personen müssen ihren Antrag persönlich im Chinesischen Visacenter abgeben.

 

folgende Leistungen vor Ort können wir für Sie buchen:

  • Leihwagen mit Fahrer
  • Begleit-Service
  • Personenschutz
  • Besprechungen
  • Raumbestellungen
  • Dolmetscherservice
  • Kulturprogramm
  • Einkaufsbummel
  • Exkursionen und Ausflüge
  • Rundreisen - auch nach Tibet
  • innerchinesische Zugfahrscheine

 

Historisches China

CHINA | Reisebausteine | Historisches China

chinareisen visum china

Beijing – Datong – Pingyao – Taiyuan – Xi’an – Luoyang – Nanjing – Shanghai

Historisches China – historische Hauptstädte - chinareisen

Das Kaiserreich China hatte sechs verschiedene Hauptstädte im Laufe der über 2100-jährigen Geschichte. Entdecken Sie auf dieser Reise vier der ehmaligen und historischen Hauptstädten Ausserdem erwarten Sie noch die älteste Holzpagode in China und eine sehr schöne Zugfahrt entlang dem mächtigen Gelben Fluss durch das zentrale Lössbergland von Luoyang nach Xi’an.

Reiseverlauf (15 Tage, davon 14 Tage in China):

1. Tag: Abends Abflug ab Deutschland Richtung China.

Am Vormittag des 2. Tages um 11.35 Uhr kommen Sie in Beijing an. Begrüssung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem 5*Prime Hotel in der Innenstadt, direkt an der Wangfujing im Herzen Beijings gelegen. Die renommierte Einkaufstrasse Beijings wurde vor Jahren in eine Fussgängerzone umgewandelt. Nachmittags besuchen Sie den im Jahr 1420 erbauten Himmelstempel (Tian Tan): Ein herrliches architektonisches Beispiel aus der Ming-Zeit und eines der Wahrzeichen von Beijing. Der Himmelstempel diente den Ming- und Qing-Kaisern als Gebets- und Ernte-Opferstätte und ist der grösste und bedeutendste aller kaiserlichen Tempel Chinas. 3N im 5*Prime Hotel.

Am 3. Tag besichtigen Sie den Kaiserpalast (Gugong) und den Sommerpalast (Yihe-Yuan). Der Kaiserpalast ist das schönste Beispiel chinesischer Palastarchitektur. Während der beiden letzten Dynastien Ming (1368-1644) und Qing (1644-1911) galt der Kaiserpalast als das Zentrum im Reich der Mitte. Weil das Betreten des Palastes der Bevölkerung bis zur Revolution von 1911 untersagt war, wurde er auch die „Verbotene Stadt“ genannt. Nachmittags Besuch vom Sommerpalast. Im Sommer war es den chinesischen Kaisern zu heiss, deshalb wurde bereits im Jahr 1153 damit begonnen, eine Sommerresidenz nordwestlich von Beijing zu errichten. Der Sommerpalast ist der gelungenste kaiserliche Garten, einer der Höhepunkte chinesischer Landschafts- und Gartenbaukunst.

Sogar vom Weltall aus ist die Grosse Mauer (Wanli Changcheng) mit blossen Augen zu sehen. Aber besser ist der Blick am Badaling-Pass, 80 Kilometer nördlich von Beijing, den Sie am 4. Tag besuchen. Hier mitten in der hügeligen Landschaft liegt ein besonders imposanter Abschnitt des grössten Bauwerks der Erde. Unterwegs Abstecher zum Ding-Grab. Der Seelenweg im Tal der Ming-Gräber zählt zu den schönsten Steinmetzarbeiten, die das Kaisertum hervorgebracht hat.

Am 5. Tag werden Sie mit dem Zug nach Datong (soft sleeper, 4-Bett-Abteil) fahren. Dort angekommen, werden Sie in das 4-Sterne Hotel Yungang International gebracht, in dem Sie 2 Nächte verbringen werden. chinareisen

chinareisen visum china

Am 6. Tag nach dem Frühstück Besuch von den Yungang-Grotten. Aus der Zeit von 398 – 495 n. Chr. stammen viele Kunstwerke, die in den Yungang-Grotten zu sehen sind. Das westlich vom Zentrum Datongs erbaute Huayan Kloster ist eine der wenigen noch gut erhaltenen Sakralbauten. Es war eine buddhistische Schule. 1122 zerstört, bald wieder aufgebaut. Im 15. Jahrh. teilte man es in das Unter Kloster und das Obere Kloster. Ungewöhnlich ist die Ausrichtung nach Osten, eine architektonische Eigenart der Liao. In der Bibliothek der Haupthalle werden 18.000 Bände aufbewahrt. Dann Fahrt zum im Süden der Stadt ligenden Shanhua Kloster. Die kostbare Halle der Helden beherbergt 5 auf einem Lotosblumenthron sitzende Tathagata-Statuen, jede ist von mehreren Anhängern und Bodhisattwas umgeben. Die Neun-Drachen-Wand ist 45,5m lang, 8m hoch und 2,02m dick. Mit Bas- und Hochreliefs geschmückt und hielt auch einem Brand 1644 stand. Auf der Mauer sind neun Drachen dargestellt, die zur Sonne, dem Symbol der Unsterblichkeit fliegen. chinareisen

Am 7. Tag fahren Sie mit dem Bus nach Wutaishan. Unterwegs Besichtigung vom „Hängenden Kloster“ in Hunyuan und der Holzpagode in Yingxian. Das Hängende Kloster klammert sich an eine Felswand des Cuiping Shan Berg hoch über der Schlucht des Goldenen Drachen. Es umfasst 10 kleine Räume, deren hintere Felswände ausgehöhlt wurden, um für die 80 Statuen aus Bronze, Eisen, Stein und Ton Platz zu schaffen. Die einzelnen Gebäudeteile sind durch Treppen, Brücken und Leitern verbunden. Lange im Fels verankerte Balken stützen die Anlage. Die berühmte 67m hohe Holzpagode von Yingxian datiert aus dem Jahr 1056. Sie gilt als die älteste Holzpagode Chinas, sogar der Welt. Weiterfahrt via Taiyuan, der Hauptstadt von der Provinz Shanxi nach Pingyao.

chinareisen visum china

Die mittelalterliche Stadt Pingyao, die Sie am 8. Tag besuchen, konnte ihr Stadtbild mehr als 600 Jahre bewahren. Die 6-10m hohen, mit 6 Tortürmen bewehrten Stadtmauern (Umfang 6157m) werden von 72 kleinen Wachtürmchen und 3000 Zinnen bekrönt, welche die 72 berühmtesten Jünger des Konfuzius und seine 3000 Schüler versinnbildlichen. Die heutigen Bewohner der Provinz Shanxi sind alle Nachkommen von Finanzexperten. Im alten China wurde von den Bewohnern dieser Region die meisten Privatbanken des Landes eröffnet. Deren Reichtum spiegelte sich in den teils noch bestehenden Wohnhäusern mit großen Höfen, geschmackvoller Gestaltung und hohen Schutzwänden wider. Der Wohnhof der Familie Qiao im Kreis Qi ist ein Beispiel dafür. Er symbolisiert in bester Weise den typischen Baustil der nordchinesischen Wohnhäuser in der Qing-Dynastie (1644-1911). Nachmittags Rückfahrt nach Taiyuan, unterwegs Besuch des Jinci Ahnentempel, 25km südwestlich von Taiyuan am Fuß des Xuanwengshan. Etwa 1400 gegründet wurde er immer mehr erweitert. Heutiges Ausmaß: 100 Hallen, Paläste, Türme und Pavillons. Abends Transfer zum Bahnhof und Abfahrt nach Xi’an (soft sleeper, Vier-Bett-Abteil).

Am Morgen des 9. Tags Ankunft in Xi’an, der Hauptstadt der Provinz Shaanxi, Transfer zum Hyatt Regency Hotel(5 Sterne). Nach kurzer Erfrischung und Frühstück im Hotel Ausflug zur Terrakotta-Armee. Die ca. 1.000 freigelegten Figuren beeindrucken durch ihre verschiedenen Gesichtszüge, die teilweise in kleinen Teilen unterschiedliche Kleidung und die lebensecht wirkenden Pferde. Die Krieger, Wagen und Pferde usw. sind in Schlachtordnung der damaligen Zeit formiert. Ausserdem sehen Sie noch die Grosse-Wildgangs-Pagode (Da Yan Ta) die der Kaiser Li Zhi im Jahr 650 n. Chr. errichten liess.

Den 10. Tag verbringen Sie mit der schönen Zugfahrt nach Luoyang (soft seater).Am Abend Transfer zum Peony Plaza Hotel(4 Sterne).

Der 11. Tag beginnt mit dem Besuch von den Grotten Longmen. Diese Grotten, die mit den Yungang Höhlen von Datong und den Mogao Höhlen von Dunhuang zu den wichtigsten Höhlentempeln Chinas gehören, erstrecken sich über 1km an den Hängen des 12 km südlich der Stadt gelegenen Longmenshan-Berges. Außer den 1352 Grotten umfasst diese buddhistische Kulturstätte 750 Nischen und 40 Pagoden, die viele Wandmalereinen, Felsinschriften und fast 100.000 Statuen bergen. Nachmitags Fahrt zum Tempel des Weissen Pferdes. Er ist der älteste buddhistische Tempel Chinas. Der Name kommt von zwei indischen Mönchen, die die ersten buddhistischen Sutren nach China brachten. Dort wo die Pferde stehen blieben wurde der Tempel errichtet. Gräber der beiden Mönche befinden sich in den Seitenhöfen. Am Abend Weiterfahrt mit dem Zug nach Nanjing(soft sleeper, 4-Bett-Abteil). chinareisen

Am Morgen des 12. Tages Ankunft in Nanjing, der Hauptstadt der Provinz Jiangsu am Unterlauf des Yangtse. Nanjing war in der alten Zeit Chinas eine der sechs bekannten Reichshauptstädte gewesen und in der Geschichte gab es zehn Dynastien, die hier ihre Hauptstadt errichteten. Vormittags Fahrt zur wichtigsten Sehenswürdigkeit Nanjings, dem Mausoleum von Sun Yat-Sen, dem grossen Vorkämpfer der chinesischen Revolution. Nachmittags werden Sie einen Bummel im Fuzimiao unternehmen. Hier ist ein Treffpunkt der älteren Nanjinger, die Karten spielen, musizieren und Geschichten erzählen.

Am 13. Tag Weiterfahrt mit Zug (soft seater) nach Shanghai, die grösste Stadt Chinas. chinareisen, Nachmittags Besichtigung des berühmten Yu-Garten (Yu Yuan). Von dort erkunden Sie das zauberhafte Altstadt-Viertel. Sie tauchen ein mit allen Sinnen in die Welt der fernöstlichen Mentalität: Der unverwechselbare Flair der Altstadt mit ihren winzigen Gässchen, Garküchen und kleinen Geschäften ist überall zu spüren. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem „Bund“, der Uferpromenade am Hafen von Shanghai. Die Aussicht auf die von Wolkenkratzern geprägte skyline sowie die alten Prachtbauten in europäischem Stil ist beeindruckend.

Der 14. Tag steht ganz zu Ihrer freien Verfügung.

Am Vormittag des 15. Tag geht es zum Flughafen. Von dort aus fliegen Sie Heim nach Deutschland.

Folgende Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

  • 13 Übernachtungen in Hotels/im Zug entsprechende Standards (Landeskat.)
    oder gleichwertig lt. Reiseverlauf:
  • 7 Nächte in 5-Sterne-Hotels, Doppelzimmer mit Bad od. Dusche und WC
  • 4 Nächte in 4-Sterne-Hotels, Doppelzimmer mit Bad od. Dusche und WC
  • 2 Nächte im Zug (soft sleeper, 4-Bett-Abteil)
  • Alle Transfers, Ausflüge, Zugfahrten, Überlandfahrt sowie Besichtigungen einschließlich
    Eintrittsgeldern, wie im Programm beschrieben
  • Örtliche deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

Folgende Leistungen sind nicht im Reisepreis enthalten:

  • Flughafengebühren in Shanghai (ca. USD11,- pro Person vor Ort in der Landeswährung zu
    zahlen)
  • Trinkgeld und persönliche Ausgaben
  • Teilweise Hauptmahlzeiten
  • Internationale Flüge Europa – Beijing, Shanghai – Europa

Reisepreise bei Unterbringung im Doppelzimmer in Hotels und im 4-Bett-Abteil im Zug:

Ab 2 Personen:
ab USD 1799 $ pro Person

EZ-Zuschlag:
ab USD 649 $ pro Person

Änderung vorbehalten

Aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse kann es zu Programm- bzw. Routenänderungen führen. Solche Änderungen müssen akzeptiert werden. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie!

Reiseveranstalter: Fa. Sichuan New Oriental International Travel Co., Ltd. | China Tibet Adventure Tour

Reisebaustein | Historisches China – historische Hauptstädte | PDF-Download

chinareisen visum china

Visum für chinareisen

Informationen zu den Visatypen finden Sie hier.

Copyright by chinareisen