Wichtiger Hinweis zu allen Visa:

Bitte beachten, dass mit der Beantragung eines neuen Visums alle vorherigen Visa für dieses Land erlöschen bzw. ungültig gestempelt werden. Diese können dann nicht mehr benutzt werden, auch wenn sie noch länger gültig waren.

Achtung Einschränkung: 

Für folgende Personen können wir einen Visaantrag in München stellen: deutsche Staatsbürger, EU-Bürger und ausländische Staatsbürger mit einer gültigen Meldebestätigung für das Bundesland Bayern. Geschäftsvisa werden aktuell auch noch angenommen, wenn sich der Firmensitz des Arbeitgebers in Bayern befindet. Dies können wir allerdings nicht garantieren.

Für Reisende mit türkischen Pass können wir leider keine Visa beantragen. Diese Personen müssen ihren Antrag persönlich im Chinesischen Visacenter abgeben.

Touristische Visa (L-Visa) werden für einen max. Aufenthalt in China von bis zu 30 Tagen und nur für eine ein- oder zweimalige Einreise ausgestellt.

Geschäftliche Visa (M-Visa) können länger und mit bis zu mehrfachen Einreise ausgestellt werden. Ein Geschäftsvisum wird dabei nur für folgende Tätigkeiten erteilt:
> normale geschäftliche Tätigkeiten wie Verkaufsgespräche, Verhandlungen, Präsentationen von eigenen Produkten
> offizielle nicht-kommerzielle Auftritte
> sportliche Veranstaltungen als Sportler

Andere geplante Tätigkeiten verpflichten zur Beantragung eines “kurzfristigen Arbeitsvisa” oder “normalem längerfristigen Arbeitsvisa” (Z-Visum).

Möchten Sie in China eine Messe besuchen, benötigen Sie ein F-Visum. Dafür nötige Einladungen können wir Ihnen besorgen. Bitte fragen Sie nach.

Benötigte Unterlagen für alle Visaarten:

  • Reisepass (noch mind. 6 Monate gültig) und mit min. zwei freien Seiten für Visa (Sollte Ihr Pass nach dem 31.12.2013 ausgestellt worden sein, so wird auch der vorherige Pass verlangt – oder eine schriftliche Erklärung über dessen Verbleib!)
  • 1 Passfoto (nicht älter als 6 Monate !!, biometrisch !!)
  • ausgefüllter Visaantrag (hier klicken) (Ausdrucken und handschriftlich ausfüllen) oder diesen Visaantrag (diese Variante kann am PC ausgefüllt werden, hier klicken)
  • Kopien vorheriger chinesischer Pässe oder chinesischer Visa. Sollten Auslandschinesen zum ersten Mal ein chinesisches Visum beantragen, sind das Original des letzten chinesischen Reisepasses und eine Kopie der Seite mit persönlichen Daten vorzulegen. Sollten Sie vorher bereits chinesische Visa erhalten haben und ein chinesisches Visum mit einem neuen Reisepass beantragen, der keine chinesischen Visa enthält, sollten Sie dementsprechend eine Kopie der Seite mit persönlichen Daten des alten Reisepasses vorlegen. Eine Kopie des darin enthaltenen chinesischen Visums ist ebenfalls vorzulegen. (Falls Ihr Name im aktuellen Reisepass von Ihrem Namen im alten Reisepass abweicht, ist ein offizielles Dokument über die Namensänderung vorzulegen.)

 

Benötigte Unterlagen für ein Touristenvisum nach China:

  • bei selbstorganisierter Reise: Bestätigungen aller Hotelbuchungen und Flüge (Hin-, Rück- und Weiterflüge)
  • bei Buchung über einen Reiseverantstalter: Reisebestätigung incl. aller Flug- und Hoteldaten, Bestätigung über die Bezahlung der Reise
  • zum Besuch von Bekannten: Einladung der einladenden Person. Das Einladungsschreiben muss folgende Informationen enthalten:
    (1) persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
    (2) Angaben zur geplanten Reise (Reisezweck, Zeitraum, Reiseziel(e), Beziehung des Antragstellers zur einladenden Person, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
    (3) Informationen über die einladende Person (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer !!, Unterschrift der einladenden Person)
    (4) Dem Einladungsschreiben chinesischer Bürger ist eine beidseitige Kopie des Personalausweises (ID-Card – kein Reisepass) beizufügen. Dem Einladungsschreiben von Personen anderer Nationalitäten ist eine Kopie seines Reisepasses beizufügen. Außerdem ist dann eine Einladung nur von einer Person möglich, welche über ein Visum mit mindestens 120 Tagen oder über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügt. Dann muss der Einladung eine Kopie des Visums und der Meldebescheinigung für China bzw. eine Kopie der Aufenthaltsberechtigung des Einladenden beigelegt werden (Registration form of temporary residence).

Benötigte Unterlagen für ein Geschäftsvisum nach China:

  • Unterlagen hinsichtlich gewerblicher Tätigkeiten bzw. ein Einladungsschreiben eines Geschäftspartners aus China (einschliesslich Hong Kong und Macau) oder Einladungen zu Messen. Das Einladungschreiben muss folgende Angaben enthalten:
    a) persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
    b) Angaben zur geplanten Reise (Reisezweck, Ein- und Ausreisedatum, Reiseziel(e), Beziehung des Antragstellers zur einladenden Firma/Institution, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
    c) Informationen über die einladende Firma/Institution (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, Stempel und Unterschrift der einladenden Person/Institution oder eines gesetzlichen Vertreters)
  • Schreiben des deutschen Arbeitgebers mit Informationen über die geplanten Tätigkeiten des Antragstellers und über das Verhältnis zwischen der einladenden Firma und des deutschen Arbeitgebers (Art und Länge) des Antragstellers. Der Arbeitgeber muss darin auch bestätigen, dass der Antragsteller bei ihm beschäftigt ist.

Wir können gerne für Sie behördliche Einladungen für M-Visa aus China besorgen. Die Preisliste finden Sie hier. Das Bestellformular finden Sie hier. 

Benötigte Unterlagen (Original und Kopie) für ein Arbeitsvisum nach China:

  • bei einem kurzfristigen Arbeitsvisum (max. 30 Tage, einfache Einreise): Arbeitserlaubnis (“Work Permit”), offizielle Einladung (“Invitation Letter of Duly Authorized Unit”), Bestätigung über kurzfristige Arbeit in China (“Approval of short-term employment”) – alle von einer chines. Behörde erstellt und abgestempelt
  • bei kommerziellen Auftritten:  Bestätigung des Kultusministeriums oder der Kulturbehörde, offizielle Einladung (“Invitation Letter of Duly Authorized Unit”), Bestätigung über kurzfristige Arbeit in China (“Approval of short-term employment”) – alle von einer chines. Behörde erstellt und abgestempelt
  • bei einem langfristigen Arbeitsvisum: “Invitation Letter of Duly Authorized Unit” oder “Confirmation Letter of Invitation”(inkl. Geschäftseinladung), die von den jeweils zuständigen chinesischen Behörden ausgestellt wurden sowie eines der folgenden Dokumente:
    (1) eine von der chinesischen Regierungsbehörde für Personal und Soziale Sicherheit ausgestellte Arbeitserlaubnis Chinas (“Work Permit”)
    (2) eine von der staatlichen Behörde für ausländische Arbeitnehmer ausgestellte Genehmigung
    (3) ein Einladungsschreiben der staatlichen Erdölgesellschaft für ausländische Bürger, die für Erdöl fördernde Unternehmen arbeiten
    (4) ein Zertifikat der jeweiligen Niederlassung ausländischer Unternehmen, das von der Industrie- und Handelskammer ausgestellt wurde
    (5) eine von der chinesischen Regierungsbehörde für Kultur ausgestellte Genehmigung für kommerzielle Aufführungen (gilt nur für Antragsteller, die für kommerzielle Aufführungen nach China reisen)
  • Bei einem Aufenthalt von mehr als 6 Monaten ist ein AIDS-Testerforderlich.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beschaffung der behördlichen Dokumente durch unsere Partner vor Ort. Bitte fordern Sie ein entsprechendes Angebot an.

Bitte beachten Sie:

Inhaber eines Arbeitsvisa (Z-Visum) müssen bei der Einwanderungsabteilung der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit in dem beabsichtigten Aufenthaltsort innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach China eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

 

Informationen zu anderen Visatypen finden Sie hier.

 

Kosten:

unsere Bearbeitungsgebühren: 39 EUR
plus
Bearbeitungsgebühren vom CVASC: 55 EUR plus 19% UST (ab 10.08.2015)    Details: hier
plus
folgende Konsulatsgebühren (erhoben durch das Generalkonsulat der VR China):

Touristen- und Geschäftsvisum für Staatsbürger der Schengener Staaten**:
Preise in EUR
einmalige Einreise 60
zweimalige Einreise oder Transit 60
mehrmalige Einreise für 6 Monate 60
mehrmalige Einreise für 12 Monate 60
Touristen- und Geschäftsvisum für Passinhaber anderer Staatsangehörigkeiten:
Preise in EUR
einmalige Einreise *
zweimalige Einreise *
mehrmalige Einreise für 6 Monate *
mehrmalige Einreise für 12 Monate *
* Bitte hier nachlesen oder bei uns nachfragen.

** Schengener Staaten sind: Deutschland, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn

es gibt keine Expressbearbeitung mehr !!!

Die normalen Bearbeitungszeiten im Konsulat für alle Arten von Visa betragen 4 Arbeitstage!

Bei Detailfragen helfen wir Ihnen gerne weiter: Kontakt-Formular.


Bemerkungen/Hinweise:

  • Falsche und unvollständige Angaben könnten die Verweigerung des Visums nach sich ziehen. Alle dabei entstehenden Folgen hat der Antragsteller selbst zu tragen!
  • Die erforderlichen Papiere können frühestens 50 Tage vor der geplanten Reise angenommen werden.
  • Touristenvisa: Für Touristen ist nur ein Visum mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich.
    Ein Touristenvisum berechtigt zu einem Aufenthalt von 30 Tagen, kann aber in China vor Ort verlängert werden.
  • Ein erteiltes Visum verliert 3 Monate nach Ausstellung seine Gültigkeit und muss neu beantragt werden.
  • Personen, deren Visum mit “X”,”Z”,”D”,”J-1″ versehen ist, haben innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise bei den lokalen Behörden für öffentliche Sicherheit alle erforderlichen Aufenthaltsformalitäten zu erledigen.
    Ohne Genehmigung ist eine Arbeitsaufnahme oder Ausübung einer Berufstätigkeit in der VR China nicht gestattet.
  • Für eine Reise in das autonome Gebiet Tibet der VR China muss ein Gruppenvisum beantragt werden.
  • Ab dem 6.11.2012 dürfen in München Pässe und Visaanträge nur noch bei einem externen Dienstleister (Chinese Visa Application Service Center (CVASC)) abgegeben werden. Dieser erhebt eigene zusätzliche Gebühren. Weitere Informationen dazu hier.  Ausnahme: Applicants holding diplomatic and service (official) passports or eligible for applying for China’s diplomatic, courtesy and service visas, or those applying for a visa /entry permit to the Hong Kong Special Administrative Region of China should still apply directly to the Chinese Consulate General.

 

Stellen Sie Ihre Anfrage einfach per E-Mail.